1 Allgemeine Informationen
Objektbezeichnung:
 

NSG Barrelpaeule

Objektkennung:
 

GT-018

Schutzgebietstyp (Designation Type):
 

Nationaler Schutzgebietstyp (NationalDesignationType)
Gebietstyp: Naturschutzgebiet (DE02)

Schutzklassifizierung (Protection classification):
 

Naturschutz (natureConservation)

Schutzstatus:
 

NSG, bestehend

Verwaltungsgebiet (District):
 

Regierungsbezirk: Detmold
 

Kreis: Gütersloh (Nuts-Code: DEA42)

 

Gemeinde: Halle

Digitalisierte Fläche (ha) / (Digitize area (in hectares)):
 

40,4713

Flächenanzahl:
 

1


Schutzziel:
 

Gemaess Paragraph 20 LG ist die Festsetzung erforderlich zur Erhaltung, Foerderung
und Wiederherstellung von Lebensgemeinschaften und Lebensstaetten wildlebender
Pflanzen- und Tierarten, insbesondere der Erhaltung eines seltenen Heiderestes mit
Heideweihern, dem Schutz des Lebensraumes fuer zahlreiche hochgradig
gefaehrdete Tier- und Pflanzenarten sowie der Erhaltung und Pflege der Gewaesser
als Lebensraum fuer Amphibien und Libellen.
Gemaess der Richtlinie 92/43/EWG des Rates zur Erhaltung der natuerlichen
Lebensraeume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen (Natura 2000) ist die Festsetzung
erforderlich " zur Erhaltung und Foerderung von Lebensraeumen von gemeinschaftlichem
Interesse nach FFH-Richtlinie ".
Dem Verschlechterungsverbot nach Art. 6 der Richtlinie wird mit den getroffenen Festsetzungen
(Verboten) in Verbindung mit den geplanten vertraglichen Regelungen Rechnung getragen.
Als Lebensraeume von gemeinschaftlichem Interesse nach FFH-Richtlinie sind vorhanden:

- Naehrstoffaermere basenarme Stillgewaesser (3130).

Das NSG "Barrelpaeule" liegt in einem Gruenland-Ackerkomplex und ist aus
einer duenenartigen Sandaufwehung entstanden. Die Barrelpaeule ist der Rest der
ehemaligen Barrelheide. Im Zentrum der Flaeche befindet sich ein Heideweiherkomplex,
der von einem strukturreichen Kiefernmischwald umgeben ist. Es handelt sich um ein
Mosaik unterschiedlich tief gelegener und je nach Niederschlags- und
Temperaturverhältnissen trocken fallender oder ueberfluteter Flaechen.
Durch umfangreiche Pflegemaßnahmen wurden Rohbodenstandorte geschaffen,
die zu einer positiven Entwicklung der Bestaende gefaehrdeter Arten und
Pflanzengesellschaften gefuehrt haben.
Charakteristisch ausgepraegt sind die Gesellschaften der Heideweiher und Feuchtheiden.
Zahlreiche hochgradig gefaehrdete Heideweiher-Pflanzenarten sind mit z. T. grossen
Individuenzahlen vertreten. Das Kerngebiet wird arrondiert durch ein mit Naturschutzzielen
konzipiertes Abgrabungsgewaesser, Wald und Sukzessionsflaechen (Ersatzmassnahmen).


2 Verwaltungstechnische Informationen
Objektbezeichnung:
 

NSG Barrelpaeule

Objektkennung:
 

GT-018

Verwaltungsgebiet (District):
 

Regierungsbezirk: Detmold
 

Kreis: Gütersloh (Nuts-Code: DEA42)

 

Gemeinde: Halle

Digitalisierte Fläche (ha) / (Digitize area (in hectares)):
 

40,4713

Flächenanzahl:
 

1

Offizielle Fläche (ha) / (Official area (in hectares)):
 

41,0000


TK25, Quadrant, Vierteilquadrant:
 

3915, Q3, VQ4 / 3915, Q4, VQ3

Gebietskoordinate (x-, y-coordinate):
 

R: 2654171 / H: 5766835

Digitalisiermaßstab (Digitize scale):
 

1:5.000


Eigentumsverhältnisse:
 

Privat

Verfahrensstand:
 

LP rechtskraeftig

Gültigkeit:
 

Inkraft seit: 1937, Inkraft: 2004, Ausserkraft: 9999

Arbeitsplanung:
 

Pflege und Entwicklungsplan / FFH-Gebietsvorschlag (DE-3915-302) / Betreuungsgebiet Biostation

Amtsblatt / LP:
 

Amtsblatt alt, 31.07.1937 / Amtsblatt alt, 25.06.1979 / Amtsblatt alt, 31.10.1983 / LP Halle-Steinhagen alt, 01.02.2003 (LP Offenlage) / LP Halle-Steinhagen alt, 21.08.2003 (Aenderung der LP Offenlage) / LP Halle-Steinhagen, 15.06.2004

Bearbeitung:
 

Mitarbeiter(-in) der LOEBF:
 

LOEBF

Kartierung / Bearbeitung:
 

Gunnemann (Büro Stelzig)

 

Datum: 21.07.2004, Fortschreibung (BK-3915-180)

 

OZ

 

Datum: 27.09.1999, Fortschreibung (BK-3915-903)


3 Link auf externe Dokumente
Link(s): :
 

http://www.naturschutzinformationen-nrw.de/legaldocs/LP Halle-Steinhagen_Text.pdf