1 Allgemeine Informationen
Objektkennung:
 

BK-4705-0016

Objektbezeichnung:
 

Ehemalige Lockergesteinsabgrabung östlich Görgesheide

Schutzstatus:
 

LSG, bestehend-Teilfläche
Schutz zur Erhaltung von Biotopen bestimmter Arten (Eisvogel, Wasservögel)
LSG, Erweiterungsvorschlag (Teilfläche)

Verwaltungsgebiet (District):
 

Regierungsbezirk: Duesseldorf
 

Kreis: Rhein-Kreis Neuss (Nuts-Code: DEA1D)

 

Gemeinde: Meerbusch

Digitalisierte Fläche (ha) / (Digitize area (in hectares)):
 

3,9254

Flächenanzahl:
 

1

Objektbeschreibung (Object description):
 

Die ehemalige Kies- bzw. Sandgrube liegt in der Ackerlandschaft nördlich von Osterath wird als Angelbewässer genutzt und ist daher hermetisch abgezäunt. Die teilweise über drei Meter hohen Böschungen fallen in einem Winkel von ca. 30 Grad steil ab. Sie sind mit Brombeer-Beständen, Gebüschen und einigen älteren Bäumen bestanden. An der Wasserlinie wächst ein im Süden ziemlich geschlossenes, ansonsten sehr lückiges Ufergehölz aus Weiden und Erlen. Ehemals vorhandene größere Röhrichtbestände sind in den letzten Jahren dem Nutria-Fraß zum Opfer gefallen. Oberhalb der Böschung wird ein umlaufender Weg unterhalten, um die am Ufer verteilten Angelstege erreichen zu können.

Gemeinsam mit den nördlich, teilweise auf Krefelder Stadtgebiet liegenden und den südlich anschließenden Baggerseen bei Hoterheide ist das Gewässer ein wichtiges Brut- und Nahrungshabitat für den Eisvogel und potentieller Lebensraum für weitere wasserbewohnende Pflanzen und Tiere, insbesondere auch als Rast- und Nahrungsplatz für Wasservögel.

Als Teil eines noch unbebauten Verbundkorridors zwischen Osterrath und Bösinghoven trägt das Gewässer zur Vernetzung zwischen den Waldbeständen des Herrenbusch nördlich von Strümp mit dem Waldgebiet östlich von Hoterheide bei. In diesem Raum stellt es ein wichtiges Element zur Entwicklung einer strukturreichen Agrarlandschaft und als Lebensraum für Pflanzen und Tiere der Stillgewässer dar.

Hauptziel ist die Wiederherstellung des Abgrabungsgewässers als Lebensraum für Pflanzen- und Tierarten der Stillgewässer durch die Entwicklung naturnaher Ufergehölze, möglichst ungestörte Sukzession der Böschungsbereiche und durch naturverträgliche Ausübung des Angelsports.

Schutzziel:
 

Entwicklung eines Abgrabungsgewässers zu einem naturnahen Lebensraum für wassergebundene Pflanzen- und Tierarten.

Bewertung:
 

lokale Bedeutung / mässig beeinträchtigt / negative Entwicklungstendenz (Verschwinden von Wasserpflanzen und Röhrichten durch Nutria-Fraß)


2 Biotoptypen, Pflanzen und Tiere
Objektkennung:
 

BK-4705-0016

Lebensraumtypen - Biotoptypen:
 

Lebensraumtyp: linienförmige Gehölzstrukturen und Einzelbäume (NBD0) , Fläche: 0,10 ha (2,55%)
 

Biotoptyp: Ufergehölz (BE0), Fläche: = 0.1 ha (2,55%)

 

Baumweide (la)

Lebensraumtyp: Stillgewässer (NFD0) , Fläche: 3,52 ha (89,65%)
 

Biotoptyp: Abgrabungsgewässer über Lockergestein (FG1), Fläche: = 2.819 ha (71,81%)

 

künstlich angelegte Uferböschung (wx24)

 

Wassertiefe über 3 m (wa3)

 

Biotoptyp: Stillgewässerböschung, Uferrandstreifen (HH9), Fläche: = 0.7 ha (17,83%)

ohne Lebensraumtyp: Fläche: 0,31 ha (7,80%)
 

Biotoptyp: Gebäude (HN1), Fläche: = 0.0060 ha (0,15%)

 

Biotoptyp: Feld-, Wirtschaftsweg, unbefestigt (VB2), Fläche: = 0.3 ha (7,64%)

 

begleitender Biotoptyp (xa)

Vegetationstyp(en):
 

Salicion albae (SAN-V), (Salix alba)
Phragmition australis Fragmentges. (PHN-FG), (Phragmites australis)
Quercion roboris Fragmentges. (Q-FG), (Quercus robur)
Pruno-Rubetalia Fragmentges. (PRULA-F)
Cynosurion cristati Fragmentges. (CYS-FG)

Pflanzen, Biotoptyp(en) und Vegetation:
 

Biotoptyp: Ufergehölz (BE0)
 

Vegetationstyp: Salicion albae (SAN-V):, (Salix alba)

 

Schicht: 1. (obere) Baumschicht:

 

Salix alba (Silber-Weide), f / Alnus glutinosa (Schwarz-Erle), l

Biotoptyp: Abgrabungsgewässer über Lockergestein (FG1)
 

Vegetationstyp: Phragmition australis Fragmentges. (PHN-FG):, (Phragmites australis)

 

Schicht: Krautschicht:

 

Phragmites australis (Schilf), l / Glyceria maxima (Wasser-Schwaden), l / Juncus effusus (Flatter-Binse), l

Biotoptyp: Stillgewässerböschung, Uferrandstreifen (HH9)
 

Vegetationstyp: Quercion roboris Fragmentges. (Q-FG):, (Quercus robur)

 

Schicht: 1. (obere) Baumschicht:

 

Quercus robur (Stiel-Eiche), f / Betula pendula (Sand-Birke), l / Acer campestre (Feld-Ahorn), l / Prunus avium (Süss-Kirsche), l / Populus canadensis (P. deltoides x nigra) (Kanadische Pappel), l

 

Schicht: Strauchschicht:

 

Rubus sectio Rubus (Brombeere Sa.), dl, RL 10 sect. / Polygonum spec. (Knöterich (unbestimmt)), fl, (Reynoutria)

 

Vegetationstyp: Pruno-Rubetalia Fragmentges. (PRULA-F):

 

Schicht: Strauchschicht:

 

Rubus sectio Rubus (Brombeere Sa.), d, RL 10 sect.

Biotoptyp: Feld-, Wirtschaftsweg, unbefestigt (VB2)
 

Vegetationstyp: Cynosurion cristati Fragmentges. (CYS-FG):

 

Schicht: Krautschicht:

 

Lolium perenne (Deutsches Weidelgras), fl / Agrostis stolonifera agg. (Weißes Straussgras Sa.), fl / Dactylis glomerata (Wiesen Knäuelgras), fl / Plantago major (Breit-Wegerich), fl

Tiere, Biotoptyp(en) und Vegetation:
 

Biotoptyp: Stillgewässerböschung, Uferrandstreifen (HH9):
 

Vegetationstyp: Quercion roboris Fragmentges. (Q-FG):, (Quercus robur)

 

Schicht:1. (obere) Baumschicht (1. (obere) Baumschicht) :

 

Alcedo atthis (Eisvogel), streng geschützt, Zielart NRW, VS-Anh. I, Anzahl= 2, Status: beobachtet zur Brutzeit, Bemerkung: mdl. Mitt. d. Pächters des Angelgewässers

 

Schicht:Strauchschicht (Strauchschicht) :

 

Vegetationstyp: Pruno-Rubetalia Fragmentges. (PRULA-F):

 

Schicht:Strauchschicht (Strauchschicht) :


3 Weitere ökologisch-naturschutzfachliche Informationen
Objektkennung:
 

BK-4705-0016

Wertbestimmende Merkmale:
 

wertvoll für Libellen / wertvoll für Amphibien / wertvoll für Wasservögel

Gefährdung:
 

Angelsport, Fischerei (Schaden, Gefährdung, Angelstege, Fischbesatz) / Zerstörung wertbestimmender Pflanzenbestände (Schaden, Gefährdung, Vernichtung der Röhrichte durch Nutria)

Massnahmenvorschläge:
 

LSG-Erweiterung
 

Bemerkung: Teilfläche

Naturräumliche Zuordnung:
 

575 - Mittlere Niederrheinebene
573 - Kempen-Aldekerker-Platten

Höhe über NN (height above sea level):
 

min. 37 m, max. 38 m


4 Verwaltungstechnische Informationen
Objektkennung:
 

BK-4705-0016

Objektbezeichnung:
 

Ehemalige Lockergesteinsabgrabung östlich Görgesheide

Verwaltungsgebiet (District):
 

Regierungsbezirk: Duesseldorf
 

Kreis: Rhein-Kreis Neuss (Nuts-Code: DEA1D)

 

Gemeinde: Meerbusch

Digitalisierte Fläche (ha) / (Digitize area (in hectares)):
 

3,9254

TK25, Quadrant, Vierteilquadrant:
 

4705, Q2, VQ1

Gebietskoordinate (x-, y-coordinate):
 

R: 2543282 / H: 5683293

Geometr. Genauigkeit:
 

Maßstab 1:5.000

Projektbezug:
 

WV 43/10, 2010

Hinweis:
 

Fortschreibung

Bearbeitung:
 

Kartier-, Planungsbüro:
 

IVÖR (Heimann, R.)

 

Datum: 31.10.2011, Kartierung/ Beobachtung

Allgemeine Bemerkungen:
 

Die Angaben zum Eisvogel wurden am 31.10.2011 vom Pächter des Angelgewässers mitgeteilt. Demnach befinden sich in der südöstlichen Böschung zwei Brutröhren, die regelmäßig genutzt werden.